Hausarzt Frauenärztin Sprechstunde Kontakt Informationen Elstorf Info
Startseite Informationen Blutzuckerkrank

Informationen


Blasenentzündung Blutzuckerkrank Gicht Papillomaviren Schwindel Schwangersch.diabetes



Blutzuckerkrankheit




Was bedeutet es, an Blutzucker erkrankt zu sein und was können Sie selbst bewirken?

Häufig kann eine Ernährungsumstellung schon helfen und ausreichen, um wieder normale Blutzuckerwerte zu erreichen. Ein Großteil der Diabetiker ist übergewichtig, daher ist der wichtigste Grundpfeiler der Diabetesbehandlung die Gewichtsnormalisierung – jedes verlorene Pfund bringt eine spürbare Verbesserung Ihrer Blutzuckerwerte!

Eine langsame, aber regelmäßige Gewichtsreduktion durch vermehrte körperliche Aktivität sowie Änderung der Lebensgewohnheiten und eine Umstellung der Ernährungsgewohnheiten bietet hierbei langfristig den größten Erfolg.
Bei der Nahrungsmittelauswahl sollten Sie auf sparsamen Umgang mit Fett und fetthaltigen Lebensmitteln achten. Vor allem bei Wurst, Fleisch, Käse und sonstigen Lebensmitteln tierischen Ursprunges bestehen gute Einsparmöglichkeiten.
Verzehren Sie möglichst nicht mehr als 40g sichtbare Fette pro Tag.

Eine Unterstützung bei der Gewichtsabnahme ist auch die Einschränkung des Alkoholkonsums.

Die Einstellung zum Verzehr von Kohlenhydraten hat sich in den letzten Jahren erfreulicherweise gelockert, sodaß selbst für Diabetiker der Verzehr von kleinen Mengen Haushaltszucker nicht verboten ist. Vorausgesetzt , sie werden im Rahmen einer ballaststoffreichen Mahlzeit aufgenommen. Sie sollten sowieso der Verwendung von Getreideprodukten wie Vollkornbrot, Kartoffeln, Hülsenfrüchten, und reichlich Obst und frischen Gemüse den Vorzug geben. Auch Nudeln, Reis und Haferflocken sind erlaubt, alles allerdings im Rahmen einer bedarfsangepassten Kost.
Auch ein regelmäßiger Verzehr von Fisch ist wünschenswert, wobei Magerfisch zu bevorzugen ist. Seien Sie bitte sparsam bei der Verwendung von Salz beim Kochen, bevorzugen Sie frische Kräuter und andere Gewürze.
Wenn Sie das Ganze noch auf mehrere kleine Mahlzeiten am Tag verteilen und dazu täglich 1,5 bis 2 Liter kalorienarme Getränke zu sich nehmen, können Sie eigentlich nichts verkehrt machen.

Teuere Diabetikerprodukte und Süssigkeiten sowie sogenannte „light„ oder Diätprodukte bieten keinen wesentlichen Vorteil und sind kein sinnvoller Bestandteil einer Diabeteskost.
Und denken Sie bitte daran: Bewegung ist Leben, körperliche Aktivität, Muskelarbeit jeden Tag ist zur Verbrennung von Zucker unabdingbar- runter von der Couch, rein ins Leben!
Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und gute Besserung!