Hausarzt Frauenärztin Sprechstunde Kontakt Informationen Elstorf Info
Startseite Informationen Blasenentzündung

Informationen


Blasenentzündung Blutzuckerkrank Gicht Papillomaviren Schwindel Schwangersch.diabetes



Blasenentzündung



Blasenentzündung (Zystitis) ist eine meist bakterielle Erkrankung, unter der vor allem Frauen häufig leiden. Da die Harnröhre der Frau sehr viel kürzer ist als die des Mannes, kommt es leicht zum Aufsteigen von Keimen (oft Bakterien aus dem Darm) in die Blase. Ständiger Harndrang mit geringen Harnmengen und brennenden Schmerzen beim Wasserlassen sind die Folge. Manchmal ist der Harn blutig.
Im ungünstigen Fall wandern die Keime von der Blase über die Harnleiter in die Niere und es kommt zu einer Nierenbeckenentzündung. Eine Nierenbeckenentzündung ist eine ernsthafte Erkrankung, die meist mit Fieber, Schüttelfrost, Übelkeit, Erbrechen und Nieren- bzw. Rückenschmerzen verbunden ist und sofort ärztlich behandelt werden muß.


Häufigste Ursachen

- Bei falscher Analhygiene.
- Nach sexuellem Verkehr.
- Bei Scheidenentzündung oder Ausfluß.
- Bei Störungen der Vaginalflora.

- Durch Unterkühlung, z.B. nasse Badekleidung oder kalte Füße.
- Harnstauung in der Blase, z.B. durch Prostatavergrößerung,
  Blasenkatheter, Nierensteine, Schwangerschaft.
- Eine geschwächte Immunabwehr kann zu ständig wiederkehrenden
  Blaseninfektionen führen.


Was Sie tun können:


Wann Sie zum Arzt gehen müssen
:


Vorbeugung: